DIY Esstisch aus Gerüstbohlen – so einfach geht’s!

Hey, möchtest du deinem Esszimmer einen natürlichen und rustikalen Look verleihen? Dann ist der Bau eines massiven Esstisches mit Gerüstbohlen eine großartige Option für dich! In diesem Artikel liest du wie du Schritt für Schritt deinen eigenen Esstisch mit Gerüstbohlen bauen kannst.

Schritt 1: Planung

Bevor du mit dem Bau deines Tisches beginnst, solltest du eine genaue Planung durchführen. Miss den Raum, in dem der Tisch stehen soll, um sicherzustellen, dass er die richtige Größe hat. Berücksichtige auch, wie viele Personen am Tisch Platz nehmen sollen, um die richtige Größe der Tischplatte zu bestimmen.

Schritt 2: Materialien

Gerüstbohlen eignen sich hervorragend für den Bau deines Tisches, da sie robust und langlebig sind und deinem Tisch eine rustikale Optik verleihen. Besorge genügend Gerüstbohlen für die Größe deines Tisches und achte darauf, dass alle Holzstücke von derselben Dicke sind.

Zusätzlich benötigst du folgende Materialien:

Schritt 3: Bau der Tischbeine

Beginne mit dem Bau der Tischbeine. Verwende robustes Holz und schneide es auf die gewünschte Länge. Befestige die Tischbeine mit Schrauben an der Tischplatte und achte darauf, dass sie gerade und stabil stehen.

Statt Tischbeinen kannst du auch Tischkufen aus Metall verwenden. Mit dem Mix aus Holz und Metall wirkt der Tisch dadurch rustikal und gleichzeitig modern.

Wichtig: bei Tischkufen sind Rampamuffen zur Befestigung der Gerüstbohlen empfehlenswert.

Die Muffen werden in die Bohrlöcher der Bohlen eingedreht, so dass dann anschliessend die Kufen mit Schrauben  in die Muffen verschraubt werden können.

  1. Zunächst musst du sicherstellen, dass die Bohrlöcher am Tischgestell die richtige Größe haben, um die Rampamuffen aufzunehmen.
  2. Sobald die Bohrlöcher gebohrt sind, kannst du die Rampamuffen in die Löcher einsetzen. Dabei ist es wichtig, dass die Muffen bündig mit der Oberfläche des Tischgestells abschließen.
  3. Anschließend kannst du die Gerüstbohlen auf die Tischkufen legen und die Schrauben durch die Rampamuffen hindurch in das Gestell schrauben. Achte darauf, dass du die Schrauben nicht zu fest anziehst, um Beschädigungen an der Tischplatte zu vermeiden.
  4. Teste anschließend die Stabilität des Tisches, indem du daran wackelst und ihn belastest. Wenn alles richtig installiert wurde, sollte der Tisch nun stabil und sicher stehen.

Tischkufen mit Rampamuffen befestigt

Schritt 4: Bau der Tischplatte

Verwende die Gerüstbohlen für die Tischplatte und lege sie in der gewünschten Anordnung aus. Achte darauf, dass die Kanten der Bohlen bündig sind, damit die Tischplatte eben wird. Leime die Bohlen zusammen und lass den Leim gut trocknen. Sobald der Leim getrocknet ist, kannst du die Tischplatte abschleifen, um sie glatt zu machen. Wenn du möchtest, kannst du die Tischplatte mit Lack oder Öl behandeln, um sie zu schützen und zu versiegeln.

Wer es naturbelassen halten möchte, kann statt Lack auf Leinöl zurückgreifen und den Tisch mit handelsüblichem Leinöl streichen. Nach 2-3 mal Streichen, ist der Tisch versiegelt und bleibt dabei naturbelassen.

Schritt 5: Fertigstellung

Befestige die Tischbeine / Kufen fest an der Tischplatte und stelle den Tisch auf. Du hast nun deinen eigenen massiven Esstisch mit Gerüstbohlen gebaut, der deinem Esszimmer einen rustikalen und natürlichen Look verleiht!

Schritt 6: Pflege

Wie bei allen Holzmöbeln muss auch der Esstisch regelmäßig gepflegt werden und sollte auch nicht zu naß abgewischt werden. Es empfiehlt sich den Tisch 1-2x im Jahr mit Öl zu streichen (sofern er nicht mit Klarlack versiegelt wurde). Dadurch verblaßt die Farbe der Gerüstbohlen nicht und es wird regelmäßig die „Versiegelung“ erneuert.

(Visited 1 times, 1 visits today)

4 Comments

  1. Mark Garrett 3. August 2016 at 10:45

    Hi, this is a very useful article. It is a long established fact that a reader will be distracted by the readable content of a page when looking at its layout.

    1. Helen Herrera 3. August 2016 at 10:45

      Thanks Mark, glad you liked it. Nice to see you around.

      1. Jerry Parker 3. August 2016 at 10:46

        Hey guys, c’mon this is old stuff!

  2. Helen Herrera 3. August 2016 at 10:46

    Hi, this is cool but i know something cooler than this, new iPad!