Bezieht man eine neue Wohnung oder ist man fleißig am Renovieren, so soll hinterher natürlich ein erkennbarer Unterschied zu sehen sein. Dies gilt unter anderem auch für die Fensterdekoration, wozu Gardinen, Rollos, Plissees und auch Jalousien gehören. All diese können ein sehr wohnliches Ambiente in ein Zuhause bringen. Allerdings müssen diese Dekorations- und Sichtschutzartikel immer auch zuerst einmal angebracht werden. Hierfür gibt es unterschiedliche Methoden.

Das Anbringen einer Gardinenstange

Möchte man eine Gardinenstange anbringen, so sollte man sich zuerst einmal für eine bestimmte Variante entscheiden. Zur Wahl stehen hierbei beispielsweise Seilsysteme und auch Teleskopstangen.

Gardinen

Als Nächstes sollte man sich überlegen, ob diese mit oder ohne Bohren angebracht werden sollen. Bei beiden Möglichkeiten sollten zuerst einmal die Enden der Gardinenstange an der Wand oder der Decke angezeichnet werdenWer sich dafür entschieden hat, die Stange per Bohren anzubringen, der sollte anschließend die Bohrlöcher anzeichnen.

Zuerst einmal sollten die Löcher auf einer Seite gebohrt und die Seite der Gardinenstange hier befestigt werden. So können die exakten Bohrlöcher auf der gegenüberliegenden Seite ermittelt werden.

Mit der Hilfe von Dübeln und Schrauben kann somit eine sichere Befestigung stattfinden. Möchte man sich jedoch Zeit und auch unnötigen Dreck sparen, so kann man sich für die Variante ohne Bohren entscheiden.

Hierfür gibt es spezielle Klebevorrichtungen, durch die die Gardinenstange jedoch ebenfalls sehr sicher hält. Auch hierfür muss die Position der Stange zuerst einmal mittig über dem Fenster gekennzeichnet werden, wodurch die späteren Montagepunkte festgelegt werden. Zwar kann die Gardinenstange sofort aufgehängt werden, viele Montagekleber benötigen jedoch bis zu 24 Stunden, bis diese vollkommen ausgehärtet sind.

Darauf sollte geachtet werden

Wichtig ist, dass man sich zuvor ein Bild über die ideale Befestigungsmethode macht. Hierzu gehört auch, ob die Gardinenstange an der Wand oder an der Decke befestigt werden sollen. Auch sollte man von der allgemeinen [highlight color=“yellow“]Faustregel nicht allzu sehr abweichen, die besagt, dass sich die Gardinenstange in etwa 10 cm über dem Fenster befinden sollte[/highlight].

Das Anbringen von Rollos, Jalousien und Plissees

Auch Rollos, Jalousien und Plissees können sowohl mit als auch ohne Bohren angebracht werden. Möchte man dies ohne Bohren erledigen, so kommt auch hier ein Montagekleber zum Einsatz. Dies hat den Vorteil, dass weder Lärm noch Dreck oder unerwünschte Löcher entstehen. Zu den beliebtesten Montagearten gehört jedoch immer noch das Verschrauben. Hierbei handelt es sich um eine Glasleistenmontage, bei der der gewünschte Artikel direkt vor der Fensterscheibe befestigt wird, indem es in der Glasleiste verschraubt wird.

Jalousie © www.lifeofpix.com
Jalousie © www.lifeofpix.com

Schöne Dekoelemente für die Fenster

Die Dekoration der Fenster ist mitverantwortlich für ein schönes Zuhause, in dem man sich wohlfühlen kann. Hierbei spielt es keine Rolle, ob man sich für Gardinen, Rollos, Plissees oder Jalousien entscheidet. All diese haben ihre ganz eigenen Vorzüge und sind in den unterschiedlichsten Farben erhältlich, wodurch sie wunderbar in das Gesamtbild integriert werden können. Die schicken Stoffe beeindrucken hierbei gleichzeitig durch ihre Zweckmäßigkeit. Auch was die Materialien angeht, sind kaum Grenzen gesetzt. Ob Baumwolle, Polyester, Jacquard, oder Satin, hier ist beinahe alles möglich. Gerade Gardinen können hierbei auch recht einfach, je nach Laune, Trend oder verändertem Geschmack gewechselt werden.