Wird ein Wohnzimmer im Landhausstil gestaltet, versprüht es Wärme und Gemütlichkeit. Hierbei werden unterschiedliche Wohnstile miteinander vereint.

Und um dieses einzigartige Ambiente zu erzeugen, sollten ähnliche Elemente aufgestellt werden. Ideal ist es, wenn ein Möbelstück als Dreh- und Angelpunkt aufgestellt wird und die weiteren Möbel und Dekoartikel mit diesen korrespondieren. Auf diese Weise kann ein einheitliches Bild erzeugt werden, was im Landhausstil sehr wichtig ist.

Zum Beispiel kann der französische Landhausstil mit rustikalen Elementen oder auch solchen, die im Country Style gehalten sind, kombiniert werden. Hierbei sollten einige Grundregeln eingehalten werden, um das geplante Ergebnis zu erreichen.

Wohnzimmer im Landhausstil © flickr.com / Steve Bennett
Wohnzimmer im Landhausstil © flickr.com / Steve Bennett

Beim sogenannten Country-Stil steht ein möglichst hoher Komfort im Vordergrund. Hierfür sollte an Kissen auf der Couch nicht gespart werden. Eine weiche Kuscheldecke rundet das Bild ab und lädt zu gemütlichen Abenden auf der Couch ein. Selbst gehäkelte Tischdecken passen ebenfalls zum Landhausstil. Und diverse rustikale Details verleihen dem Wohnzimmer den letzten Schliff. Hierzu können zum Beispiel einige grobe Holzregale an die Wände geschraubt werden, in denen dann alte Bücher Platz finden.

Der Landhausstil ist naturbelassen, daher sollte auf zu viele moderne Gegenstände verzichtet werden. Auch zu grelle Farben sind eher nicht geeignet.

Möbel im Landhausstil erzeugen einen authentischen Look

Das Sofa ist sicherlich das wichtigste Möbelstück in einem Wohnzimmer.
Und auch im Landhausstil spielt es eine zentrale und wichtige Rolle.
Grundsätzlich sollte die Gemütlichkeit im Vordergrund stehen. Denn im Wohnzimmer werden die Stunden nach dem Feierabend verbracht, sodass es natürlich sehr wichtig ist, dass man sich in diesem wohlfühlt. Sehr gut eignen sich große Sofas oder Schlafsofas, die aus natürlichen und matten Materialien bestehen. Helle Farben erzeugen Harmonie und verwandeln das eigene Wohnzimmer in einen perfekten Rückzugsort.

Sehr gut eignet sich ein großer Ohrensessel mit größeren Knöpfen, was als Chesterfield-Stil bezeichnet wird. Beim Couchtisch kann aus vielen Modellen gewählt werden. So eignen sich sowohl schlichte Tische im Look der 60er Jahre, deren Beine nach außen abstehen, wie auch rustikale Holztische.

passende Wohntextilien im Landhausstil

Im Wohnzimmer wird Musik gehört, die Lieblingsserie geschaut, ein Schal gestrickt, ein Buch gelesen oder einfach nur entspannt. Daher spielen die verwendeten Wohntextilien eine sehr wichtige Rolle.
Gemütliche Kissen und Decken aus Leinen, Baumwolle oder auch Merino sorgen für eine gemütliche Atmosphäre. Zudem kann so ein perfekter Ausgleich zu den kühlen Wandfarben und den schlicht gehaltenen Möbeln erzeugt werden. Für ein Highlight sorgt zudem auch ein großer gewebter Teppich, auf dem dezente geometrische Muster zu sehen sind. Alternativ eignet sich für diese Zwecke auch ein maritimer Sisal-Teppich.

Zusammenspiel von Wanddeko und den passenden Lampen

Auch im Landhausstil sollte die Wanddeko zu den Lampen passen. Zum Beispiel können Vintage-Drucke, diverse DIY-Projekte im sogenannten Kreuzstich oder auch geflochtene Kränze, von Deckenflutern ideal in Szene gesetzt werden.

Esstisch
Esstisch

Zusätzlich werden Stehleuchten aufgestellt, um den sogenannten Modern Country Look zu unterstreichen. Auch sehr schön ist es, Lichterketten mit weißwarmem Licht um ein Stück altes Holz zu wickeln und an der Wand über dem Sofa anzubringen.