Eine Geburt ist ein schönes Ereignis: Ein neuer Mensch ist geboren und wird herzlich willkommen geheißen. Zur Geburt verschenken Großeltern, Freunde und Taufpaten gerne etwas Besonderes. Sehr aufmerksam ist es, wenn die Lieblingsfarben der Eltern verwendet werden.

Dahingegen ist davon abzuraten, Geschenke zu machen, die zur Erstausstattung gehören wie etwa Strampler, Babyflaschen oder Schnuller. Diese haben die frisch gebackenen Eltern im Vorfeld besorgt und freuen sich in der Regel über andere Dinge. Nachfolgend gibt es einige Anregungen, die oft mit einer persönlichen Note versehen werden können.

Geburtskarten

Auch wenn die Geburtskarten nicht auf den ersten Blick zu den typischen Geschenken zur Geburt zählen – sind sie doch keine Geschenke für das Baby, werden sie doch typischerweise als ersten Willkommensgruß an Familie und enge Freunde verschenkt. Geburtskarten sind aber oft auch immer ein Kapitel für sich. Das fängt schon bei der Frage an, wen man eine Karte schenkt und wen nicht. Parallel dazu stellt sich die Frage welche Art von Geburtskarten verschickt und welches Motiv gewählt werden soll. Es gibt hier die unterschiedlichsten Motive, z.B. die von Pomp Design

Gästebuch

Ist das Baby geboren, möchten es viele Menschen willkommen heißen. Das geschieht entweder noch im Krankenhaus oder nach einigen Tagen zuhause. Damit sich die Eltern und auch das Kind später einmal erinnern kann, wer alles zu diesem freudigen Ereignis erschienen ist, kann ein Gästebuch für das Baby verschenkt werden. Ein Foto vom Neugeborenen und die Geburtsdaten können vorne eingetragen werden.

Gutscheinbuch

Die Rede ist nicht von gekauften Gutscheinen mit einem bestimmten Wert, sondern selbstgemachte Gutscheine. Diese können unterschiedliche Dienste beinhalten wie etwa Babysitten, Putzen, Wäsche waschen, kochen oder Zeit für ein Nickerchen. Besonders in der ersten Zeit bekommen Eltern wenig Schlaf oder können sich weniger um die Hausarbeit kümmern. Mit diesen Gutscheinen zeigt der Geber also: Ich denke an euch und bin für euch da!

Personalisierte Geschenke

Typische Geschenke werden dankend angenommen, sind aber meist nichts Besonderes. Was allerdings im Gedächtnis bleibt, sind neben kreative Geburtskarten auch individuell gestaltete und personalisierte Geschenke. Das können z. B. Kinderbesteck mit Tierfiguren, eine Schnullerkette mit dem Namen des Kinds oder ein besticktes Handtuch sein. Auch im Kindesalter sind diese Gegenstände nützlich und werden bis ins Erwachsenenalter aufgehoben.

Gute-Nacht-Geschichten

Wer etwas kreativ ist, kann dem Baby Gute-Nacht-Geschichten schreiben. Passend dazu sind niedliche Zeichnungen, die das Geschriebene darstellen sollen. Geeignete Bildvorlagen gibt es im Internet. Die fertigen Geschichten werden abschließend in einen hübschen Ordner geheftet. Das Kind kann mit dem Buch aufwachsen, indem es erst die Geschichten hört, danach die Bilder erkennt und sie später im Grundschulalter selbst lesen kann.

Sticken und Stricken

Wer mit der Häkel- oder Stricknadel gut umgehen kann, kann Babysocken, Handtücher, Wollmützen o. Ä. kreieren. Die selbst gemachten Dinge und die viele Arbeit, die dahinter steckt, werden von den Eltern stets wertgeschätzt. Ein weiteres, schönes Geschenk ist eine selbstgenähte Babydecke, die mit der Nähmaschine gefertigt wird. Darauf kann das Baby seine ersten Krabbelversuche machen oder spielen. Auch selbstgenähte U-Heft-Umschläge sind eine schöne Geschenkidee.

Zeitkapsel

Ein besonderes Geschenk ist mit vielen Erinnerungen verknüpft: eine Zeitkapsel. Darin können Gegenstände gelegt werden, die zu der Zeit wichtig waren. Die Kapsel wird verschlossen überreicht und erst nach einem Jahr oder zum 18. Geburtstag wieder geöffnet. Eine Tageszeitung vom Tag der Geburt kommt immer gut an. So weiß das Kind, welche wichtigen Ereignisse den Tag bestimmten, welche Menschen Geburtstag gefeiert haben und wie viel eine Zeitung gekostet hat.

Einen Stern benennen

Für die frisch gebackenen Eltern ist mit der Geburt des Kindes ein Stern vom Himmel gefallen. Damit das Kind immer auf dem rechten Weg bleibt und es nach den Sternen greifen kann, ist ein personalisierter Stern die richtige Wahl. Die Sterne gibt es in unterschiedlichen Preiskategorien und können individuell benannt werden. Eine Urkunde und ein Fernglas runden das Geschenk ab.

Lebensbaum

Zur Geburt eines Kindes ist ein Lebensbaum ein schönes Geschenk: Der junge Baum wird am Tag der Geburt eingepflanzt, der mit dem Kind wachsen und gedeihen soll. Im Idealfall trägt der Baum Früchte wie Äpfel, Birnen oder Kirschen. So lernt das Kind die Natur kennen und es kann dem Baum beim Wachsen zusehen.