So kann man gefahrlos ein Wespennest entfernen

20 Mai, 2013 keine Kommentare »
So kann man gefahrlos ein Wespennest entfernen

Wespen gehören zu den Vespoidea aus der Insektenordnung der Hymenoptera (Hauptflügler). Mit dem Beginn des Sommers schwirren auch die Wespen durch die Luft und sorgen vielerorts für Angst und Aufregung. Für den schlechten Ruf der Wespen sind aber lediglich die deutsche und die gemeine Wespe verantwortlich, da es die einzigen ihrer Art sind, die dem Menschen gegenüber zudringlich werden. Das Gift ist normalerweise ungefährlich, kann aber bei manchen Menschen zu einer allergischen Reaktion führen.

Entstehung eines Wespennests

Ein großer Teil eines jeden Wespenvolkes verstirbt in der Kälte des Winters. Nur die Jungköniginnen überleben in der Winterstarre. Sie finden Unterschlupf in morschen Bäumen oder auf Dachböden, geschützt vor der großen Winterkälte. Mit dem Frühling beginnt die Königin Holzfasern von Brettern, Zäunen oder Bäumen zu schaben und diese vermischt mit ihrem Speichel zu einer Art Pappmaschee zu vermengen. Diese Masse ist die Grundlage für den Nestbau, geformt zu fünfeckigen Waben.

Ein Wespennest sollte trocken und abgedunkelt liegen. das erklärt die Vorliebe der Tiere für Dachböden oder Schuppen. In der freien Natur finden sich die Nester oft in morschen, hohlen Baumstämmen oder dichtem Gehölz. Da ein Nest immer vergrößert wird, je mehr Eier gelegt werden, kann das Nest besonders in Menschennähe schnell zu einem Problem werden.

Wespennester beseitigen

Wespen stehen unter Naturschutz.Die Vernichtung von Wespen ist laut laut § 20d BNatSchG verboten.  Daher ist eine Umsiedlung der Nester die ideale Lösung.

Zunächst sollte ein geeigneter Ort in der Natur gefunden werden, der den Tieren einen geeigneten Lebensraum bietet aber den Menschen in ausreichendem Maße schützt. In jedem Falle sollten Spezialisten zu Rate gezogen werden. Für die Umsetzung sollte Schutzkleidung getragen werden.

ie beste Zeit ist am Abend, wenn es bereits dunkel ist, weil sich dann für gewöhnlich alle Tiere im Nest befinden. Zunächst kann mit einer Sprühflasche mit Wasser in das Nest gesprüht werden. Das nimmt den Wespen für einige Zeit die Flugfähigkeit. Das Nest kann dann mit einem Netz umwickelt werden und sollte schnellstmöglich zu dem alternativ gewählten Ort transportiert werden.

mehr über Wespen und deren Nester kann man auf http://www.nabu.de/ratgeber/wespen.pdf und http://www.nabu.de/tiereundpflanzen/insektenundspinnen/hautfluegler/wespenundhornissen/02624.html nachlesen.

zum Thema passend

Kommentieren