Heizung entlüften – erst wenn die Luft aus dem Heizkörper ist, kann es warm werden

2 Januar, 2013 1 Kommentar »
Heizung entlüften – erst wenn die Luft aus dem Heizkörper ist, kann es warm werden

Wenn die Heizung nicht richtig warm wird, obwohl sie auf einer hohen Stufe eingeschaltet ist, gibt es oft nur ein sehr kleines Problem mit dem Heizkörper, welches man selbst innerhalb kürzester Zeit beheben kann. Wird die Heizung nicht so wirklich warm oder gibt gluckernde Geräusche ab, ist es Zeit, sie mal wieder zu entlüften.


Wie entlüfte ich die Heizung?

Zum Entlüften benötigt man zuerst einmal einen Entlüftungsschlüssel. Hat man keinen, bekommt man ihn aus dem Baumarkt oder in einem Fachhandel für Sanitärbedarf.
Am Ende des Heizkörpers befindet sich meist das Entlüftungsventil der Heizung.

  • In der Mitte dieses Entlüftungsventils sieht man eine Art Vierkant, auf welches der Entlüftungsschlüssel aufgesetzt wird.
  • Zum Entlüften selbst sollte man immer ein kleines Gefäß oder einen alten Lappen mitnehmen, mit dem man dann die Flüssigkeit auffängt
  • Am besten ist, wenn man ein Gefäß direkt an das Ventil hält und den Boden mit Lappen abdeckt, so dass nichts verdreckt oder feucht wird.
  1. Den Entlüftungsschlüssel dreht man jetzt so weit, bis man hört, dass aus der Heizung Luft entweicht.
  2. Man lässt das Ventil solange offen, bis keine Luft mehr kommt. Wenn Wasser heraus kommt, ist es genug.
  3. Jetzt sollte man das Ventil wieder gut zudrehen, damit nicht zuviel Luft ausströmt. Lässt man einmal zuviel Luft bzw. Wasser heraus, kann es sein, dass man Wasser an der Heizung nachfüllen muss.

Einmal alle Heizungen entlüften

Wenn man einmal eine Heizung entlüftet hat, ist es ratsam direkt auch die anderen Geräte im Haus zu entlüften. Oftmals hängen mehrere Heizungen zusammen, so dass es nichts bringt, wenn nur ein Heizkörper entlüftet wird. Hat man alle entlüftet, sollte es auch mit der Wärme kein Problem mehr geben.

Regelmäßig entlüften

Um dauerhaft funktionierende Heizungen und schöne Wärme zu garantieren, sollte man die Heizungen in regelmäßigen Abständen entlüften. Im Sommer muss es nicht ganz so oft sein, da man die Heizungen seltener nutzt. Im Herbst und besonders im Winter sollte man aber schon alle 14 Tage einmal entlüften. So kann vermieden werden, dass es zu kalten Heizungen kommt. Lieber einmal zu oft entlüften, als später im Kalten zu sitzen.

zum Thema passend

1 Kommentar

  1. Anonymous 4. Januar 2013 at 09:44 - Reply

    Ja meistens hört man ja auch ein gluckern wenn luft in der Heizung ist.

Kommentieren