Mit diesen Tipps lassen sich Sockelleisten einfach und unkompliziert anbringen

17 Oktober, 2012 1 Kommentar »
Mit diesen Tipps lassen sich Sockelleisten einfach und unkompliziert anbringen

Fußbodenleisten dürfen in der heutigen Zeit auf keinem Bodenbelag mehr fehlen und stellen einen sehr sauberen und schönen Abschluss bei Fliesen oder Laminatböden dar, denn erst dann ist der Boden für die meisten Menschen perfekt. Dabei ist auch das Anbringen nicht schwer, sofern mit dem einen oder anderen Tipp gearbeitet wird.


So wird es richtig gemacht

Bevor die Sockelleiste an den Rand des Bodenbelags angebracht wird, darf natürlich das Zuschneiden nicht fehlen. Ansonsten wäre die Leiste entweder zu lang oder zu kurz. Je nach Material (Holz, Kunststoff, Metall usw.) ist dafür ein anderes Werkzeug nötig, wobei darunter zum Beispiel eine Kapp- und Gehrungssäge fällt. Anschließend wird die Fußbodenleiste umgedreht (mit der Rückseite nach oben), damit im nächsten Schritt der Montagekleber aufgetragen werden kann.

Tipp: Damit am Ende keine Sauerei entsteht, sollte der Kleber strangförmig auf die Leiste gegeben werden. Danach wird die Sockelleiste an ihre Zielposition gebracht und von einer Seite zur anderen an die Wand angedrückt. Nun muss die Leiste so lange angedrückt werden, bis der Kleber ausgehärtet ist. Tipp: Damit dieser Arbeitsschritt nicht mit den Händen durchgeführt werden muss, sollte ein schwerer Gegenstand (Hantel oder Ähnliches) zu Hilfe genommen werden.

Weitere Tipps zum Anbringen einer Fußleiste

Eine Sockelleiste kann zwar mit mehreren Möglichkeiten an der Wand befestigt werden (Stahlstifte, Schrauben usw.), allerdings ist das Kleben die schnellste und sauberste Lösung von allen. Dafür sprechen unter anderem auch der geringere Arbeitsaufwand und die leichteren Arbeitsschritte. Für die Zukunft einer Fußleiste sollten ebenfalls einige Tipps beachtet werden, denn bei einem Umzug oder einer Renovierung ist es sehr ärgerlich, wenn die Leiste unschöne und unsaubere Spuren hinterlässt.

Die Lösung dafür liegt unter anderem im Kleber, denn für dieses Vorhaben sollte auf jeden Fall ein leicht flexibler Montagekleber verwendet werden. Dieser lässt sich nämlich relativ leicht wieder entfernen. Weiterhin sind bei der Anbringung einer Fußleiste Abstandshalter wichtig, um zu einem späteren Zeitpunkt und mithilfe eines Cuttermessers die Leiste problemlos wieder entfernen zu können. Genauer betrachtet werden die Abstandshalter (zum Beispiel Stücke von Streichhölzern) im Klebestrang mit eingebettet und mit der Leiste an die Wand angebracht. Dies hat den Vorteil, dass das Cuttermesser später genug Platz hat, um die Verklebung zwischen Leiste und Wand zerschneiden zu können.

hier gibt es noch ein Video, in dem die Montage noch einmal ausführlich beschrieben wird:

zum Thema passend

1 Kommentar

  1. Anonymous 23. März 2013 at 15:36 - Reply

    Tolle Seite, habe sehr gute Tipps hier erhalten und es war viel leichter, meine Fussleisten anzubringen. Schaut mal bei dem Shop vorbei – http://www.leisten-outlet.de, haben eine Mega Auswahl und hab mir dort tolle leisten ausgesuchtt.

Kommentieren