Familienurlaub im Zillertal – den Zillertaler Sommer geniessen

7 April, 2014 keine Kommentare »
Familienurlaub im Zillertal – den Zillertaler Sommer geniessen

Wenn man mit der ganzen Familie seinen Sommerurlaub in den Bergen verbringen möchte, so bietet sich im wunderschönen Zillertal in Tirol eine Vielzahl von Möglichkeiten, den Urlaub aktiv und abwechslungsreich für die gesamte Familie zu gestalten.


Ob beim Klettern, Fahrrad fahren oder wandern in wundervoller, naturbelassener Landschaft – für jedes Familienmitglied wird dort etwas geboten, so dass dort jede(r) ganz bestimmt auf seine Kosten kommt und den Familienurlaub in vollen Zügen genießen kann!

Das Zillertal liegt etwa 40 km östlich von Innsbruck, nahe Jenbach und zweigt sich dort vom Inntal ab. Als breitestes der südlichen Seitentäler des Inn verdankt es seinen Namen dem Fluss Ziller, der dort von Süden nach Norden fließt. Die bekanntesten Städte des Zillertals sind im vorderen Teil “Mayrhofen”, das jedoch mit gerade mal 628 Metern nicht allzu hoch liegt.

Gefolgt von Finkenberg auf 840 Metern Höhe erreicht man das Tuxer Tal mit den bekannten Städten Tux-Vorderlanersbach und Lanersbach auf ca. 1.300 Metern Höhe. Von hier aus gelangt man über “Hintertux”, das bereits auf 1.500 Metern Höhe liegt, zum Hintertuxer Gletscher, der bis auf eine Gesamthöhe von über 3.000 Metern ansteigt.

familienfreundliches Zillertal mit vielen Attraktionen

Bach © Maiciej Szczepaniak

Bach © Maiciej Szczepaniak

Das Zillertal ist für seine Familienfreundlichkeit bekannt und bietet gerade für Familie mit Kindern im Sommerurlaub ein buntes und spannendes Programm, bei dem garantiert keine Langeweile aufkommt! Für Kinder wird hier vom “Conyoning” in den Bergbächen, einem Besuch des Gletscherflohparks auf 3.250 Meter Höhe bis hin zum Höhlentrekking, so einiges an Programm geboten.

So ist es nicht verwunderlich, dass das Ziellertal besonders viele Familien aus Süddeutschland anlockt, die hier ihre Sommerferien verbringen und sogar ihr eigenen Ferienhaus gekauft haben. Ferienimmobilien in den Bergen scheinen von Jahr zu Jahr attraktiver zu werden, so dass immer mehr Destinationen in Österreich Bauland anbieten und sich speziell auf Deutsche und Osteuropäer konzentrieren.

>Es gibt exklusive Kinderspielfeste, sowie eine Play-Arena mit ca. 1.000 qm Fläche, auf der vom Erlebnisklettertum und Hochseilgarten über Kino und Kreativzone so einiges an den Samstagen geboten wird! Des weiteren steigen jeden Sonntag spezielle Schwimmbadparty’s, die im Erlebnisfreibad von Finkenberg extra für Kids veranstaltet werden.

Der Erwerb einer Zillertal “Activcard” in der Zeit von Ende Mai bis Mitte Oktober ist aufgrund der vielen Vergünstigungen bei den Fahrten mit den Bergbahnen, sowie mit den Bussen und bei Eintrittspreisen sehr zu empfehlen! Die Karte gibt es mit der Gültigkeitsdauer von jeweils 6, 9 oder 12 Tagen.

Im Zillertal existieren insgesamt sechs Freischwimmbäder und 11 Sommerbergbahnen, die es der ganzen Familie erlauben auf dem direkten Weg und ausgesprochen bequem die besten Startpunkte für zum Beispiel unvergessliche und wunderschöne Bergtouren zu erreichen. Acht der 11 Bahnen ermöglichen sogar einen entsprechenden Mountainbike-Transport, so dass man diese nicht extra für teures Geld vor Ort mieten muss sondern seine eigenen Bikes direkt mitbringen kann!

Sternwwarte und Klettertouren

Der Besuch der Sternwarte mit angrenzendem Planetarium in Königsleiten bietet ebenfalls jede Menge Abwechslung und ist ein ganz besonders Erlebnis für die ganze Familie, denn gerade in den Sommermonaten kann man von dort aus die Sterne bei klaren Nächten wunderbar gut beobachten oder spannende Vorträge verfolgen, die sehr informativ sind.

Wer es jedoch lieber sportlich mag, der kann dem neuesten Trend folgen und mit einer entsprechend darauf abgestimmten Ausrüstung, auf “Klettertour” in extra hierfür vorgesehene Klettersteige abtauchen. Diese wurden mit speziellen Drahtseilen versehen, die wiederum mit Eisenstiften in den Felsbereichen abgesichert sind, um je nach Schwierigkeitsgrad, teils herausfordernde Kletterwege zu schaffen.

klettern © flickr / dieter_weinelt

klettern © flickr / dieter_weinelt

Die einzelnen Schwierigkeitsgrade dort reichen von “A” (leicht) bis hin zu “E” (extrem schwierig) und sollten jeweils auch nur mit entsprechender Klettererfahrung und Kenntnissen betreten werden. Ganz gleich, welche Beschäftigung man in seinem Sommerurlaub wählt – das Zillertal in Tirol bietet für jeden seiner Besucher eine Fülle von Möglichkeiten und alles andere als Langeweile!

zum Thema passend

Kommentieren