Pflegetipps für Bettwäsche – waschen und bügeln leicht gemacht

28 März, 2014 1 Kommentar »
Pflegetipps für Bettwäsche – waschen und bügeln leicht gemacht

Erwachsene benötigen bis zu acht Stunden Schlaf pro Tag, Babys sogar das Doppelte. Dabei sorgt die Wahl einer geeigneten Bettwäsche für erholsamen Schlaf und nächtliches Wohlbefinden. Was also sind die Merkmale der verschiedenen Bettwäsche-Arten? Hier eine Übersicht über die wichtigsten Textilien:

Baumwolle – saugfähig und reißfest

schlafen

© Jupiterimages/liquidlibrary/Thinkstock

Sie zählt zu den beliebtesten Stoffen für Bettwäsche: Baumwolle ist weich, hautfreundlich und preisgünstig. Angebote an hochwertiger Baumwoll-Bettwäsche gibt es immer wieder, aktuell zum Beispiel hier: http://de.erwinmueller.com/shop/rubrik-DE-de-EM/Schlafen/Bettwaesche.

Die wichtigste Eigenschaft von Baumwolle ist ihre Saugfähigkeit. Sie kann bis zu 350 Prozent ihres eigenen Gewichts aufnehmen und gibt Feuchtigkeit nach außen ab. Daher kommt auch empfindliche Haut mit dem feinen Baumwollgewebe prima zurecht.

Ein weiterer Vorteil von Baumwoll-Bettwäsche ist ihre hohe Reißfestigkeit. So übersteht sie ohne Probleme die wildesten Kissenschlachten.

Microfaser – warm und bügelfrei

Gerade in der kalten Jahreszeit schwören viele Menschen auf die wohlige Wärme von Microfaser-Bettwäsche, die aus 100 Prozent Polyester besteht, einer sehr dünnen und feinen Faser. Sie kann noch mehr Feuchtigkeit als Baumwolle aufnehmen, die sie ebenfalls nach außen transportiert. Das macht sich auch bemerkbar, wenn Microfaser-Bettwäsche gewaschen wird. Sie muss nicht geschleudert werden, da sie schnell trocknet und zudem bügelfrei aus der Waschmaschine kommt. Wie praktisch!

Microfaser-Bettwäsche kann zwar nur bei 60 °C gewaschen werden, dennoch eignet sie sich auch für Allergiker: Milben oder Pollen finden in dem feinen Gewebe keinen geeigneten Platz.

Satin – kühl und glänzend

Satin-Bettwäsche zeichnet sich durch ihre spezielle Webart aus, die ihr den typischen Glanz verleiht. Zur Herstellung wird hochwertige Baumwolle aus langen Fasern verwendet, die aufwendig gekämmt und von kleineren Fasern befreit werden. Als besonders edle Art unter den Satin Bettwäschen gilt die Maco-Satin-Bettwäsche, die sich nicht nur qualitativ, sondern auch preislich im oberen Segment befindet.

Satin-Bettwäsche eignet sich für jede Jahreszeit: Im Sommer kühlt sie die Haut angenehm und wirkt atmungsaktiv, im Winter speichert der luxuriöse Stoff viel Wärme.

Biber – weich und kuschelig

Sie ist die Lieblings-Bettwäsche der meisten Kinder: Biber-Bettwäsche macht besonders bei kalten Temperaturen das Einschlafen zur kuscheligen Wohltat. Die angeraute Baumwolle fühlt sich flauschig auf der Haut an und kann bei 60 °C gewaschen werden.

Bei der Biber-Bettwäsche unterscheidet man außerdem zwei Sorten: Die normale Biber-Bettwäsche und die Feinbiber-Bettwäsche, die dem Flanellstoff sehr nahe kommt.

Pflegehinweise

zum Thema passend

1 Kommentar

  1. Anonymous 9. April 2014 at 21:46 - Reply

    Aber wer schön sein will muss leiden. Doch auch im Winter kann Frau ihr Rockabilly Kleid durchaus tragen.

Kommentieren