Einstecktuch falten – elegant für Hochzeiten und andere Feierlichkeiten

7 Oktober, 2013 keine Kommentare »
Einstecktuch falten – elegant für Hochzeiten und andere Feierlichkeiten

Ein Einstecktuch ist genauso wichtig wie die perfekte Krawatte. Dabei ist die richtige Faltung des Einstecktuchs genauso wichtig, wie ein Krawattenknoten. Erst durch die richtige Faltung wird die gewünschte Wirkung des Einstecktuchs entfaltet und es wirkt gleich interessanter. Natürlich sind die Zeiten vorbei, wobei ein aus weißen Leinen bestehen muss und als Rechteck aus der Brusttasche ragt. Dies sieht meist langweilig und altbacken aus.

Heute gibt es wesentlich mehr Möglichkeiten ein Einstecktuch interessant und ausfällig zu gestalten, ohne damit zu übertreiben.


Das perfekte Einstecktuch

Nicht nur die Faltung ist entscheidend, sondern das „Rohmaterial“ muss richtig sein. Das bedeutet, Farbe, Form und Stoff müssen beim Einstecktuch passen, damit dieses ein Highlight wird. Dabei kann nicht jedes Tuch gleich gefaltet werden.

Ein bunt gemustertes Einstecktuch benötigt eine andere Inszenierung, als ein schlichtes einfarbiges Tuch. Ebenfalls ist es so, dass einige Faltungen auch ein wenig Fingerspitzengefühl benötigen und erst mit etwas Übung perfekt ausgeführt werden können. Wiederum andere Falttechniken sind in wenigen Minuten erlernt und sicherlich dennoch sehr wirkungsvoll.

Die richtige Faltung für das Einstecktuch

Der Klassiker unter den Falttechniken für ein Einstecktuch ist die Rechteckfaltung.
Diese wirkt recht konservativ und ist am besten für einfarbige Tücher zu verwenden. Traditionell sollten diese in weiß sein. Sehr schön wirkt dazu ein dunkler Anzug.

Eleganter dagegen wirkt die Dreiecksfaltung. Diese Falttechnik ist perfekt, wenn es etwas festlicher sein soll, wie auf einer Hochzeit oder einem gehobenen Restaurant. Auch diese Falttechnik wird am besten mit einem einfarbigen Einstecktuch durchgeführt. Aber auch gestreifte Tücher eigenen sich dafür hervorragend und sorgen für einen interessanten Blickfang.

Ist der Anlass etwas lässiger und entspannter, dann ist die doppelte Dreiecksfaltung, auch Three-Corners-Up genannt, genau das Richtige. Sehr ähnlich der Dreiecksfaltung ist diese Falttechnik für ein farbiges oder leicht gemustertes Einstecktuch gedacht. Besonders schön ist diese Faltung wenn keine Krawatte getragen wird.

Die edelste und förmlichste Falttechnik ist die Kronenfaltung. Mit etwas Geschick kann das Einstecktuch in weiß, créme oder silber als elegantes Highlight fungiert. Gerade zur eleganten Abendgarderobe wie ein Frack, Smoking oder Cutaway ist die Kronenfaltung ideal. Finger weg von Streifenmustern bei dieser Faltung. Diese wirken meist zu unruhig. Lieber zu Einstecktüchern in einfarbig greifen oder leicht gemustert. Auch Seidentücher eigenen sich hervorragend. Ein besonderer Blickfang wird die Kronenfaltung mit einem Einstecktuch in einer sehr kräftigen, leuchtenden Farbe. Dann sieht das Tuch aus wie eine Blume und wirkt sehr harmonisch.

Es kann auch locker auf die britische Art sein. Dafür wird die Bauschfaltung genutzt, wobei das Einstecktuch einfach zufällig in der Tasche aufgebauscht wird.

Im folgenden Video wird sehr anschaulich dargestellt, wie Mann sein Einstecktuch falten kann und so zum wahren Hinkgucker wird.

zum Thema passend

Kommentieren